St. Peter-Ording Schifffahrten

St. Peter-Ording Ferienwohnung Ufer: Museumshafen Tönning

Halligrundfahrten und Krabbenfangfahrten

Ausflüge mit dem Schiff:
Wenn Sie mal einen Ausflug auf die wunderschönen Nordfriesischen Inseln Amrum, Nordstrand, Sylt oder vielleicht Hallig Hooge machen möchten, können Sie sich hier über An- und Abfahrtszeiten und Preise der Schiffe informieren.Selbstverständlich übernehmen wir auch Reservierungen für unsere Kunden. mehr unter
www.adler-schiffe.de

Naturerlebnis Seehundsbänke

Seehunde sind die bekanntesten und beliebtesten Tiere des Wattenmeers. Derzeit leben ungefähr 6000 Tiere vor den Küsten Schleswig-Holsteins. Viele stellen sich sicherlich die Frage, ob die Seehunde nicht durch den Schiffsverkehr in ihrer Nähe gestört werden könnten ? Alle Fahrten sind mit dem Nationalparkamt abgestimmt. Respektvoll halten sich alle an die Schutzzone 1 und der vorgeschriebene Mindestabstand stellt sicher, dass Störungen unterbleiben.
Neben dem Schutz der Naturressourcen gehört es zur Zweckbestimmung eines Nationalparks, jedem die Möglichkeit zu geben, sich an Naturabläufen erfreuen zu können. Sollten Sie einmal Seehunde ganz aus der Nähe betrachten wollen, können Sie die Seehundstation Friedrichskoog besuchen. Tel.: 04854 / 1372.
Mehr Infos unter: www.wattenmeerfahrten.de

Ausflugsfahrten mit der MS “Nordfriesland” in die…

Insel- und Halligwelt und mit der Fähre “Pellworm I” zur Nordseeinsel Pellworm

Ab Husum (Außenhafen) Seehundsbänke, Pellworm, Hallig Südfall, Seetier und Krabbenfang. Ab Nordstrand Strucklahnungshörn zur Insel Pellworm.
Neue Pellwormer Dampfschifffahrtsgesellschaft 25849 Pellworm Tel.:04844/753-756 Fax:04844/354
www.faehre-pellworm.de

Segeln in der Husumer Bucht

mit dem historischen Fischerewer “Ronja”
Tagestörns ab Binnenhafen Husum, naturkundliche Exkursionen und Wattwanderungen, kombinierte Touren mit Fahrrad und Segelschiff, Seetierfang, Seehundsbänke, Abendfahrten, Wochentörns in die Insel- und Halligwelt bis nach Dänemark für max. 8 Personen.
Ronja e.V. John v. Eitzen, Bredstedter Str. 35, 25813 Husum Tel.:04841/61305 Auf See: 0170/4424292
www.pfahlewer.de

Helgoland Wyker Dampfschiffs-Reederei

Hochseefahrten von April bis Oktober 2000 von den Häfen Eidersperrwerk, Husum, Dagebüll, Wyk/Föhr, Wittdün/Amrum. 25933 Wyk auf Föhr, Postfach 1540, Tel.:04681/80-147 Fax:04681/80-116
www.wdr-wyk.de

Friedrichstädter Grachten- und Treeneschiffahrt

Erleben Sie Friedrichstadt die Holländer-Siedlung, klein Amsterdam an den Flüssen Treene und Eider. Günther Schröder, Treeneufer 1, 25840 Friedrichstadt Tel.:04881/7365 Fax:04881/7287
www.grachtenschiffahrt.de

Halligmeerfahrten mit MS Rungholt

Fahrten zu den Halligen Oland, Gröde, Langeneß und Hooge. Wir fahren auch zu den Seehundsbänken und machen Seetierfangfahrten. Abfahrt ab Schlüttsiel.
Auskunft und Anmeldung: Kapitän U. Petersen, Westerweg 4, 25899 Galmsbüll Tel.:04667/367 Fax:04667/538
www.halligmeerfahrten.de

Römö-Sylt Linie

Mit der Autofähre bequem nach Sylt. Tel.:0180-3103030 Fax:0461/86430
www.frs.de/rsl

Die Halligen

Nordfriesland ist nicht nur für sein Wattenmeer und die Inselwelt bekannt, sondern auch für die Halligen. Ursprünglich vermutete man, daß die Halligen Reste von Alt-Nordstrand darstellen, welche 1634 bei der “groden Mandränke” weitgehend zerstört und ins Meer abgetragen wurde. Doch heute ist auf Grund intensiver wissenschaftlicher Untersuchungen klar geworden, daß nur Nordstrandischmoor und die Hamburger Hallig zur Insel Alt-Nordstrand gehörten. Die Halligen Oland, Langeneß, Hooge, Gröde, Südfall, Habel und Süderoog entstanden im laufe der letzten Jahrhunderte durch Aufschwemmung und Auflandungen der Nordsee. Wie bei Korallenriffen, wachsen sie auch heute noch Millimeterweise und in die Höhe. Aufgrund der Lage dienen die Halligen als Wellenbrecher und sind somit für den Küstenschutz unabdingbar.

Das Leben der Halligbewohner ist mit dem Leben auf dem Festland vergleichbar, wenn auch etwas beschaulicher. Es gibt Strom- und Trinkwasserleitungen, feste Wege und Straßen und selbst Unterrichtsräume für die Kinder, um die Gemeinschaft der Familie so lange wie möglich zu erhalten. In jedem Fall lohnt sich ein Besuch der Halligen und ihrer Museen, um ein Bild der halligfriesischen Wohnkultur zu erhalten und einen Blick in den Halligalltag zu werfen. Zu empfehlen sind die Zahlreichen Kleinmuseen, Kapitänshäuser, Kirchen, Friesenstuben und die typische Landschaft der Halligwelt.